Deutsche Bank

Unternehmerische Verantwortung
Bericht 2016

Unsere wesentlichen Themenfelder

Wir richten unseren Nachhaltigkeitsansatz und unsere Nachhaltigkeitsberichterstattung an den Interessen wichtiger Gruppen für die Bank aus. Deshalb führen wir auch eine jährliche Wesentlichkeitsanalyse durch. Unser Geschäftsumfeld beeinflusst unser Geschäft und die damit verbundenen Risiken. Deshalb beziehen wir in die Analyse der wesentlichen nichtfinanziellen Treiber ein, wie sich unser Umfeld entwickelt. Im Jahr 2016 bewerteten interne und externe Interessengruppen die folgenden Themenfelder als wesentlich.

Ergebnisse der Wesentlichkeitsanalyse 2016
  • All
  • Ethisches Verhalten und Governance
  • Risiko­management
  • Produkte und Dienstleistungen
  • Belegschaft und Beschäftigungs­fähigkeit
  • Corporate Citizenship
Ethisches Verhalten und Governance Abgrenzung: Außerhalb des Unternehmens (Kunden, Aktionäre, Gesellschaft)
ThemaLink
Managementvergütung Deutsche Bank Vergütungsbericht (Geschäftsbericht)
Governance Deutsche Bank Corporate-Governance-Bericht (Geschäftsbericht)
Risikokultur Stärkung unserer Unternehmenskultur
Vermeidung von Finanzkriminalität Kampf gegen Finanzkriminalität

Risiko­management Abgrenzung: Innerhalb & außerhalb des Unternehmens (Kunden, Gesellschaft)
ThemaLink
Menschenrechte Menschenrechte achten
ES-Risiken Management von Umwelt- und Sozialrisiken
Technologierisiko Sicherheit von Informationen
Datenschutz Geschäftskontinuität
Informationssicherheit Sicherheit von Informationen

Produkte und Dienstleistungen Abgrenzung: Außerhalb des Unternehmens (Kunden, Aktionäre, Gesellschaft)
ThemaLink
Klimawandel Finanzierung einer emissionsarmen Wirtschaft
Impact Investment
Nachhaltige Anlagen
ESG-related products ESG im Asset Management
Digitalisierung Innovation und Digitalisierung
Kundenbeziehungen Kundenorientierung
Kundenzufriedenheit Kundenzufriedenheit messen

Belegschaft und Beschäftigungs­fähigkeit Abgrenzung: Innerhalb des Unternehmens
ThemaLink
Diversität Ein Arbeitsumfeld des Miteinanders für eine vielfältige Belegschaft (Personalbericht)
Mitarbeitervergütung Transparente und nachhaltige Mitarbeitervergütung (Personalbericht)
Mitarbeiterentwicklung Nachwuchstalente gewinnen (Personalbericht)
Mitarbeiter-Commitment Vereinbarkeit von beruflichen und privaten Anforderungen (Personalbericht)

Corporate Citizenship Abgrenzung: Außerhalb des Unternehmens (Kunden, Gesellschaft)
ThemaLink
Social Investment
Menschen und Gemeinschaften stärken
Bildung Born to Be – unsere Jugendprojekte
Ethisches Verhalten und Governance Abgrenzung: Außerhalb des Unternehmens (Kunden, Aktionäre, Gesellschaft)
ThemaLink
Managementvergütung Deutsche Bank Vergütungsbericht (Geschäftsbericht)
Governance Deutsche Bank Corporate-Governance-Bericht (Geschäftsbericht)
Risikokultur Stärkung unserer Unternehmenskultur
Vermeidung von Finanzkriminalität Kampf gegen Finanzkriminalität
Risiko­management Abgrenzung: Innerhalb & außerhalb des Unternehmens (Kunden, Gesellschaft)
ThemaLink
Menschenrechte Menschenrechte achten
ES-Risiken Management von Umwelt- und Sozialrisiken
Technologierisiko Sicherheit von Informationen
Datenschutz Geschäftskontinuität
Informationssicherheit Sicherheit von Informationen
Produkte und Dienstleistungen Abgrenzung: Außerhalb des Unternehmens (Kunden, Aktionäre, Gesellschaft)
ThemaLink
Klimawandel Finanzierung einer emissionsarmen Wirtschaft
Impact Investment
Nachhaltige Anlagen
ESG-related products ESG im Asset Management
Digitalisierung Innovation und Digitalisierung
Kundenbeziehungen Kundenorientierung
Kundenzufriedenheit Kundenzufriedenheit messen
Corporate Citizenship Abgrenzung: Außerhalb des Unternehmens (Kunden, Gesellschaft)
ThemaLink
Social Investment
Menschen und Gemeinschaften stärken
Bildung Born to Be – unsere Jugendprojekte

Wir baten die Teilnehmer unserer Wesentlichkeitsbefragung um ihre Einschätzung, inwieweit die in der Grafik abgebildeten Aspekte den Ruf der Bank, deren finanzielle Leistung und/oder deren zukünftige Regulierung beeinflussen werden. Wir bewerteten dabei den Einfluss auf den Ruf und die finanzielle Leistung der Bank stärker als Auswirkungen auf die zukünftige Regulierung. In der Abbildung stellen wir Themenfelder so dar, wie wir sie für unsere Nachhaltigkeitsberichterstattung als sinnvoll erachten. Grundsätzlich stehen die einzelnen Themen vielfältig miteinander in Beziehung, sodass sich auch andere Gruppierungen ableiten ließen.

Die wichtigsten drei Themen für unsere Interessengruppen waren 2016:

1. Kundenzufriedenheit/Eignung von Produkten
2. Finanzkriminalität
3. Datensicherheit

Die Teilnehmer der Befragung gingen davon aus, dass fast alle genannten Aspekte in den nächsten fünf Jahren wichtiger werden. Die Vergütung von Mitarbeitern schätzten sie für diesen Zeitraum als unverändert bedeutend ein, die Themen Datensicherheit, Innovation und Digitalisierung sowie effektive Kontrolle und Prävention von Finanzkriminalität würden dagegen wichtiger werden.

Unsere Interessengruppen bestätigten wie wichtig es ist, Themen im Kontext globaler Entwicklungen zu sehen. Dabei nannten sie insbesondere:

  • den Klimawandel
  • die Finanzkriminalität
  • den demografischen Wandel
  • die Informationssicherheit

Unser Prozess zur Bestimmung wesentlicher Themenfelder

Unsere Wesentlichkeitsbefragung ist Bestandteil unseres allgemeinen Austauschs mit unseren Interessengruppen. Wir befragen Menschen aus unterschiedlichen Interessengruppen und bitten sie, ökologische, soziale und Governance-Themen einzuschätzen. Die Ergebnisse bestätigten die Themen, mit denen sich die Bank im Jahr 2016 beschäftigt hat. Sie fließen auch in unsere Berichterstattung zur Nachhaltigkeit ein.

Prüfung und Identifikation

Wir ermitteln die Themen und globalen Entwicklungen für unsere Befragung über eine gründliche Quellenanalyse. Dabei greifen wir auf ein Analyseinstrument des Sustainability Accounting Standards Board (SASB) und auf die Standards der Global Reporting Initiative (GRI) zurück. Darüber hinaus berücksichtigen wir die Fokusthemen unserer Jahreshauptversammlung, Nachhaltigkeitsratings, interne Nachrichten sowie Medien- und Wettbewerbsanalysen. Die Ergebnisse der Analyse veröffentlichten wir in unserem Bericht zur unternehmerischen Verantwortung 2015. Wir planen regelmäßig eine volle Datenerhebung durchzuführen. 2016 überprüften wir jedoch lediglich die Ergebnisse unserer Wesentlichkeitsanalyse aus dem Vorjahr. Diese bestätigten sich auch für das Jahr 2016.

Priorisierung und Bestätigung

Um unsere Einschätzung zu den Themen und Entwicklungen, die unser Geschäftsumfeld prägen, zu überprüfen, lassen wir die Ergebnisse der Quellenanalyse von internen und externen Interessengruppen einschätzen. Zusammen mit einer externen Marktforschungsagentur wählten wir 2016 drei Gruppen aus:

  • Kunden in unserem deutschen Heimatmarkt (Privat- und Firmenkunden), die unter anderem mit Blick auf das Thema Kundenorientierung bedeutsam sind
  • Nachhaltigkeitsspezialisten weltweit (aus Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und der Wissenschaft)
  • Manager der Deutschen Bank weltweit (diese Gruppe wurde erstmals in größerem Umfang einbezogen)

Mit Investoren tauschten wir uns im Jahr 2015 direkt aus. Die Ergebnisse dieses Dialogs sind in unserer aktuellen Wesentlichkeitsanalyse mitberücksichtigt. Auf unsere Wesentlichkeitsbefragung erhielten wir 445 externe und 57 interne Antworten.

Nutzung des CR Berichts 2015–Online Feedbackformulars

Im Jahr 2016 erweiterten wir unseren Prozess, um relevante Themen zu bestimmen. Wir fügten dem Bericht zur unternehmerischen Verantwortung 2015 online ein Formular für offenes Feedback hinzu. Wir befragten interessierte Parteien, welche wesentlichen Themenfelder ihrer Meinung nach 2015 nicht ausreichend berücksichtigt worden sind und welche globalen Trends den Finanzsektor im nächsten Jahrzehnt beeinflussen werden. Wir erhielten Antworten von Kunden, Analysten und Anlegern, Studenten sowie Umwelt-, Sozial- und Governance-Experten. Neben den globalen Trends, die wir im Rahmen der Marktforschung identifiziert haben, hoben die Befragten „Ungleichheit“ als bedeutendes globales Thema hervor.

Weitere Ergebnisse

  • Innovation und Digitalisierung wurden innerhalb der Bank als wichtige Themen genannt; externe Gruppen stuften dieses Themenfeld jedoch als weniger bedeutend ein.
  • Manager der Deutschen Bank, die an der Umfrage teilnahmen, sahen den Klimawandel als weniger wesentlichen Einflussfaktor für ihr Aufgabenfeld an. Alle anderen befragten Interessengruppen schätzten den Klimawandel als zunehmend relevantes Thema ein.

Wir analysierten die Antworten für jede Interessengruppe im Detail. Die konsolidierten Gesamtergebnisse haben wir in unserer Wesentlichkeitsmatrix zusammengefasst.