Deutsche Bank

Unternehmerische Verantwortung
Bericht 2016

Dialog mit Interessengruppen

Ein konstruktiver Austausch mit unseren Interessengruppen ist für uns wichtig. Der Dialog hilft uns, Themen zu priorisieren und ihre Auswirkungen besser zu verstehen. Er fördert auch unser Bestreben, den Nachhaltigkeitsansatz unserer Bank zu stärken.

Wir wollen auf die Erwartungen und Anliegen unserer Interessengruppen eingehen. Zudem wollen wir die Bank vor Ereignissen schützen, die beispielsweise durch veränderte wirtschaftliche Bedingungen oder den Klimawandel entstehen und sich negativ auf die Bank auswirken können. Was wir aus dem Dialog lernen, fließt in unsere Materialitätsanalyse, unser Umwelt- und Sozialrisikomanagement sowie unsere Jahresberichterstattung ein.

Unsere Interessengruppen

Unser Ansatz

Der Austausch mit unseren Interessengruppen beruht grundsätzlich auf drei Säulen: 1. Wir führen eigene Veranstaltungen und Aktivitäten durch. 2. Wir bringen uns in Foren und Arbeitsgruppen ein und nehmen an Veranstaltungen teil. 3. Wir tauschen uns aus gegebenem Anlass mit Vertretern verschiedener Interessengruppen zu aktuellen Themen aus.

Es ist uns bewusst, dass die Interessen von Kunden, Aktionären, Mitarbeitern und der Gesellschaft als Ganzes auseinander gehen können. Interessenkonflikte versuchen wir angemessen auszubalancieren. Wir sind offen für konstruktive Kritik, die wir auch in die Verbesserung unserer Prüfungsprozesse und Nachhaltigkeitsinitiativen einfließen lassen.