Deutsche Bank

Nichtfinanzieller Bericht 2017

Förderung von Kunst, Kultur und Sport

Die Deutsche Bank engagiert sich seit Jahrzehnten für Kunst, Kultur und Sport. Seit 2016 sind diese Initiativen in der Einheit Art, Culture & Sports gebündelt.

Mit unserem Engagement investieren wir auch in die Zukunft unserer Gesellschaft, indem wir unsere Initiativen und Projekte möglichst vielen Menschen zugänglich machen sowie vielversprechende Talente unterstützen. Der Bereich unterstützt demnach die Position der Bank als engagiertes, zukunftsorientiertes und verantwortungsbewusstes Unternehmen.

Im Rahmen der Art, Culture & Sports Richtlinie sind die Kontrollprinzipien und Verantwortlichkeiten für alle Kunst, Kultur und Sport bezogenen Aktivitäten in der Deutschen Bank definiert.

Forum für Kunst, Kultur und Sport

Die Vorbereitungen für das Mitte 2018 geplante neue Forum für Kunst, Kultur und Sport in Berlin, Unter den Linden 5, sind im Berichtsjahr angelaufen. Auf 3.000 qm präsentieren wir neben dauerhaften und wechselnden Kunstausstellungen auch kulturelle und sportliche Veranstaltungen unterschiedlichster Art –von Konzerten und Lesungen, bis zu breit angelegten Gesprächsformaten.

Die Deutsche Bank KunstHalle, seit 20 Jahren die eigene Ausstellungshalle der Bank, geht 2018 in dem neuen Haus auf. Ebenso wie in der KunstHalle, werden auch im neuen Forum kulturelle Bildungsprogramme und -initiativen eine maßgebliche Rolle spielen. Zudem ist nach wie vor ein eintrittsfreier Tag in der Woche vorgesehen.

Das globale Kunstprogramm

Seit über 35 Jahren fördern wir zeitgenössische Kunst. Die Sammlung Deutsche Bank gehört zu den weltweit bedeutendsten Unternehmenssammlungen. ArtWorks – unser globales Kunstprogramm – verfolgt das Ziel, allen Menschen einen Zugang zur Kunst zu eröffnen. So besuchten 2017 mehr als 90.000 Kunstinteressierte die Deutsche Bank KunstHalle in Berlin. 5.500 Kinder und Jugendliche beteiligten sich an unserem kostenlosen Bildungsprogramm für zeitgenössische Kunst. Im Rahmen der Auszeichnung „Künstler des Jahres“ präsentieren wir die Werke von aufstrebenden Talenten wie Kemang Wa Lehulere, dem „Künstler des Jahres“ 2017.

Kulturelles Engagement

Die Kulturförderung stellt eine wichtige Säule unseres Engagements dar. So ist die Deutsche Bank zum Beispiel seit 1989 Partner der Berliner Philharmoniker. Gemeinsam mit dem Orchester ermöglichen wir verschiedene Bildungsprogramme, die bisher mehr als 50.000 Kinder und Jugendliche an die klassische Musik herangeführt haben.

Die Unterstützung der Jungen Deutschen Philharmonie und des Musikgymnasiums Schloss Belvedere hat die Nachwuchsförderung zum Ziel. Während die Junge Deutsche Philharmonie jungen Musikstudenten eine optimale Vorbereitung auf ihre Karriere als Orchestermitglieder ermöglicht, bietet das Musikgymnasium Schloss Belvedere seinen rund 120 Schülerinnen und Schülern exzellente Bedingungen für ihre musikalische und schulische Ausbildung.

Talentförderung im Spitzensport

Seit über 40 Jahren unterstützen wir die Stiftung Deutsche Sporthilfe. 2017 haben wir mit dem Sport-Stipendium bis zu 400 studierende Sporthilfe-Athleten mit jeweils 400 € im Monat gefördert. Die von uns unterstützten Initiativen „Sprungbrett Zukunft“ sowie „Unternehmen suchen Spitzensportler“ helfen jungen Topathleten bei der beruflichen Weiterentwicklung.

Die Deutsche Bank Reitsport-Akademie erweitert seit 2016 unser über 60-jähriges Engagement für den Reitsport um einen Talentförderbaustein. Mit ihr unterstützen wir bis zu zehn junge Ausnahmetalente im Dressursport. Die Stipendiaten werden von der Bundestrainerin der deutschen Dressurreiter ausgewählt. Sie erhalten gezielte Trainingsmaßnahmen, Zugang zu ausgewählten Turnieren und eine individuelle Beratung durch Mentoren der Deutschen Bank. Um auch den Nachwuchs der nächsten Generation in der Breite zu fördern, werden unsere Akademisten selbst zu Tutoren und trainieren talentierte Amateurreiter.