Deutsche Bank

Nichtfinanzieller Bericht 2017

Personalstrategie

Wir wollen ein Umfeld schaffen, in dem unsere Mitarbeiter partnerschaftlich zusammenarbeiten und nachhaltige Leistung erbringen können.

Der Erfolg unserer Strategie hängt maßgeblich von den Fähigkeiten und Erfahrungen unserer Mitarbeiter ab – und somit von unserer Fähigkeit, unsere Mitarbeiter an unsere Bank zu binden, sie zu motivieren und zu entwickeln sowie gezielt auch neue Mitarbeiter zu gewinnen. Das spiegelt sich in den strategischen Schwerpunkten unserer Personalarbeit des Jahres 2017 wider:

  • Talente stärken durch mehr bankweite Führungs- und Managementprogramme,
  • Vielfalt und Teilhabe aller Mitarbeiter verankern,
  • Investitionen in die Zukunft, zum Beispiel durch digitales Lernen,
  • Prozesse und Themen des Personalbereichs besser erlebbar zu machen durch die Einführung von Workday,
  • Restrukturierungsmaßnahmen unterstützen und gleichzeitig interne Mobilität ermöglichen,
  • regulatorische Projekte durchführen (zum Beispiel MiFID II und Institutsvergütungsverordnung),
  • strategische Geschäftsinitiativen unterstützen (zum Beispiel Fusion mit der Postbank, Brexit, und Teilbörsengang der DWS).

Wir konnten wichtige Ergebnisse erzielen. So haben wir fast ein Drittel der offenen Stellen intern besetzt (ohne Postbank), den Frauenanteil im Management weiter ausgebaut, in die Digitalisierung investiert (z. B. mit der App I am DB für Hochschulabsolventen) und Restrukturierungsmaßnahmen sozialverträglich umgesetzt (z. B. Filialschließungen in Deutschland).

Verantwortlich für die Definition und Kontrolle der strategischen Schwerpunkte sowie für die konzernweiten Personalstandards ist das globale Führungsgremium des Personalbereichs (Global HR Executive Committee). Dazu gehören die weltweit verantwortlichen Leiter unseres Personalbereichs, darunter die Vertreter unserer Geschäftsbereiche und Infrastrukturfunktionen, die sich die Verantwortung für das Personalmanagement teilen, sowie die prozessual, produktbezogen und regional verantwortlichen Personalleiter.

Darüber hinaus ist die Personalstrategie grundsätzlich auch in den individuellen Zielen verankert, die der Aufsichtsrat der Deutsche Bank AG mit den Mitgliedern des Konzernvorstands vereinbart hat. Einzelne Aspekte und Schwerpunkte (z. B. die Erreichung bestimmter Quoten für Vielfalt oder die Bestimmung der Mitarbeiterzufriedenheit) dienen auch als Grundlage, um die individuelle Leistung und Zielerreichung der Vorstandsmitglieder zu messen.