Deutsche Bank

Nichtfinanzieller Bericht 2017

Born to Be – unsere Jugendprojekte

Die Born to Be-Jugendprojekte der Deutschen Bank und ihrer Stiftungen zielen darauf ab, Ausgrenzung und Arbeitslosigkeit frühzeitig vorzubeugen. 55 % der Projekte stärken das Selbstvertrauen von Kindern und Jugendlichen, 62 % vermitteln ihnen neue Fähigkeiten und 59 % erleichtern den Zugang zu Bildungs- und Beschäftigungsangeboten – viele Initiativen verfolgen sogar mehrere Ziele. 2017 haben wir 158 Bildungsprojekte in 25 Ländern unterstützt und damit 1,2 Millionen Kindern und Jugendlichen geholfen, ihre Potenziale zu entwickeln. Zudem haben sich im Berichtsjahr 4.637 Kollegen in 65 % der Born to Be-Initiativen für Kinder und Jugendliche engagiert. Um die größten Herausforderungen junger Menschen vor Ort anzugehen, kooperieren wir in allen Regionen mit gemeinnützigen Organisationen und lokalen Einrichtungen.

Zu den Meilensteinen im Jahr 2017 zählt der Start von „Baut Eure Zukunft“ in Deutschland. Das neue Bildungsprojekt, das die Bank gemeinsam mit der Deutsche Bank Stiftung und Social Impact entwickelt hat, überträgt die Design-Thinking-Methode in den Schulalltag. Es ermutigt Schüler, gemeinschaftlich Lösungen für Probleme in ihrem Alltag wie zum Beispiel Mobbing oder Armut zu erarbeiten. Zwei weitere Projekte sollen Schüler für MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) begeistern und ihnen entsprechende Karrieremöglichkeiten aufzeigen. Maths in the City in Großbritannien wurde mithilfe von Deutsche-Bank-Mitarbeitern entwickelt, und das neue Early College-Programm in den USA ermöglicht es Schülern, parallel zum Highschool-Abschluss ein Zertifikat in Naturwissenschaften sowie einen Qualifizierungsnachweis der IT-Branche zu bekommen.