Deutsche Bank

Nichtfinanzieller Bericht 2017

Finanzziele

»2017 haben wir den ersten Vorsteuergewinn seit drei Jahren verzeichnet – und das trotz eines schwierigen Marktumfelds, niedriger Zinsen sowie weiterer Investitionen in Technologie und Kontrollsysteme. Nur durch die Belastungen der US-Steuerreform zum Jahresende haben wir nach Steuern einen Verlust verbuchen müssen. Wir sind auf einem guten Weg zu nachhaltigem Wachstum und einer höheren Rendite – bei anhaltender Kosten- und Risikodisziplin. Beim Zusammenschluss mit der Postbank und dem Teilbörsengang der DWS kommen wir gut voran. Wir haben also Fortschritte gemacht, sind aber mit unseren Ergebnissen noch nicht zufrieden.«

John Cryan, Medieninformation, 2. Februar 2018

Finanzziele (Grafik)

(1) Vollumsetzung von Basel 3
(2) Zinsunabhängige Aufwendungen ohne Aufwendungen für Restrukturierung und Abfindungen, Rechtsstreitigkeiten, Wertminderung auf den Geschäfts- oder Firmenwert und andere immaterielle Vermögenswerte
(3) Wir haben jüngst bekannt gegeben, dass wir nun für das Jahr 2018 bereinigte zinsunabhängige Aufwendungen in Höhe von rund 23 Mrd € erwarten; unser Kostenziel beträgt € 22 Mrd. Die Differenz beinhaltet Kosten der noch nicht verkauften Geschäftseinheiten in Höhe von € 900m. Diese Geschäftseinheiten werden wir – anders als geplant – bis Ende 2018 noch nicht verkauft haben.