Deutsche Bank

Nichtfinanzieller Bericht 2017

Governance

Alle Mitarbeiter der Geschäftsbereiche und Infrastrukturfunktionen sind dafür verantwortlich, zur beschriebenen Unternehmenskultur beizutragen. Die Gesamtverantwortung für die Kultur in der Bank liegt beim Vorstandsvorsitzenden des Konzerns.

Jedes Vorstandsmitglied ist für die Kultur seines Geschäfts- oder Infrastrukturbereichs verantwortlich. Die Führungsgremien unserer Bereiche (Executive Committees, ExCo) wiederum sind dafür zuständig, kulturbezogene Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen. Die Culture, Integrity and Conduct Group (CIC) ist eine Arbeitsgruppe, die unser Vorstandsvorsitzender leitet und der vom Vorstand ernannte Vertreter aller Geschäftsbereiche und Funktionsbereiche angehören. Sie soll dafür sorgen, dass alle kulturbezogenen Maßnahmen den übergeordneten Zielen dienen. Die CIC tagt mindestens sechsmal pro Jahr. Ihr Schwerpunkt liegt auf kulturbezogenen Maßnahmen, die dazu beitragen, angestrebte Verhaltensweisen und Praktiken zu stärken sowie unerwünschtem Verhalten und unerwünschten Praktiken entgegenzuwirken. Zu ihren Aufgaben gehört es zudem, sich über gute Praxisbeispiele auszutauschen und kulturbezogene Pläne und Ideen zu prüfen, die dann im Forum vorgestellt werden.

Zusätzlich zum CIC haben wir ein Conduct & Integrity (C&I) Council. Es soll die Aufsicht und Führung bei verhaltens- und integritätsbezogenen Initiativen der Bank sicherstellen sowie deren konzernweite Koordination verbessern. Das C&I berichtet dem CIC regelmäßig über die Fortschritte.